Musik bewegt. Musik berührt. Musik befördert.

Traveler erzählt mit der akustischen Gitarre von seinem Weg und verknüpft eigene Werke gekonnt mit denen anderer großer Künstler - denen seiner Brüder und Schwestern im Geiste.

 

Geschichten und Lieder, die den geneigten Zuhörer schnell gedanklich ans Lagerfeuer entführen werden und eine Sichtweise auf die Welt offenbaren, die vieles in einem ganz neuen Licht dastehen lässt.

  

Seit nunmehr 15 Jahren und circa 3.500 Konzerten ist der Traveler unterwegs und erzählt von seinen Straßen - von dem roten Faden, dem er folgt und von den Menschen, die seinen Weg kreuzen.

 

Er brachte seine Lieder schon zu unzähligen Menschen in ganz Deutschland, in Frankreich, in der Schweiz und in Schweden, teilte sich die Bühne mit Größen, wie dem irischen Barden David Hope und der New Yorker Songwriterin Clara Lofaro. 

Sein Handwerk erlernte der Traveler auf der Straße - wurde aber auch von bekannten Köpfen der Musikgeschichte angeleitet. Seine Spielfreude, sein Ausdruck und sein Repertoire sind (fast) schon legendär.

 

Während des Konzertes verliert man sich schnell in den Tönen, den Lichtern, den Emotionen.

Das ist gewollt und es ist wie der Ausbruch aus der alltäglichen Welt.

 

Es ist nicht nur ein Konzert!

Es ist eine Reise!

Ein Gefühl!

 

Sein Erstlingswerk "hier & da" war ein unkonventioneller Achtungserfolg, der nicht nur mit unkonventionellen musikalischen Techniken beeindrucken konnte, sondern auch große schreiberische Qualität offenbarte.

 

In bewegten Bildern:


Ganz persönlich.

Die Geschichten meines Weges sind es, von denen meine Lieder erzählen. 

Begegnungen, endlose Kilometer, Visionen, das Leben ansich.

Aber auch viele andere Reisende waren bereits auf diesen Straßen unterwegs. 

Gern zitiere ich auch deren Werk.

 

Ich lade Sie herzlich ein, mich ein stückweit auf diesem Weg zu begleiten. 

Schreiben wir die Geschichten zusammen ein Stück weiter.

 

Ich freue mich darauf.

 

Ihr